Carmine: Vater und Sohn

Die Beziehung zwischen Carmine und seinem Vater nimmt bereits in der Kindheit großen Schaden. In der Schule ist der Sohn italienischer Immigranten der Außenseiter. Halt sucht Carmine als Teenager in der Gralsbotschaft Abd-ru-shins. Doch dann lernt er Christen kennen, die ihm von Jesus erzählen. Das verändert sein Leben – und die Beziehung zu seinem Vater.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.