Claudia – Gott ist anders, als ich erwartet habe

Geschätzte Lesezeit: 1:05 Minuten

Ich lese die Bibel, weil Gott anders ist, als ich erwartet habe.

Ich suchte früher nach Antworten auf Fragen, wie ich gut leben kann, Gutes tue und nicht sündige. Ich rechnete mit einem nur strafenden Gott, der mich prüft und ermahnt. In einer Zeit mit großen Herausforderungen auf meiner Arbeitsstelle und in meiner Familie las ich mehr in der Bibel. Ich erkannte, was Gott wirklich getan hat. Er, der souveräne, allmächtige und heilige Gott, gab aus Liebe seinen einzigen, schuldlosen Sohn Jesus in den Tod, um uns sündhafte Menschen zu retten. Als die Diagnose Leukämie bei unserem damals 12-jährigen Sohn uns fast erschlug, schenkte Gott uns durch sein Wort sehr viel Trost und Kraft. Ich durfte lernen, wenn mein Herz vor Angst zittert, lenkt Gott meinen Blick auf sein Wort, die Bibel. Statt Ermahnung gibt Gott mir durch sein Wort innere Ruhe. Er ist mein Licht und mein Heil. Ich hatte einen unerklärbaren Frieden in mir, obwohl der Ausgang der Therapie nicht sicher war – unser Sohn ist mittlerweile von der Leukämie geheilt – Gott sei Dank. Auch wenn nicht jeder Tag gleich ist und Herausforderungen bleiben, erfahre ich Frieden und eine Freude, die von Gott kommen.

Claudia, Meinerzhagen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: