Was ist an Ostern passiert? Das Magazin gibt Antworten

Darum Ostern: Die Ostergeschichte als Magazin

UPDATE (11.04.2019): Das Magazin „Darum Ostern“ ist vergriffen. Alle 80.000 Exemplare sind weg!

Ostern steht vor der Tür. Aus diesem Anlass haben wir als Stiftung Missionswerk Werner Heukelbach das Magazin „Darum Ostern – Ein Zeitzeuge berichtet“ herausgebracht. Es erzählt die Ostergeschichte aus dem Markus-Evangelium (Kapitel 14,1–16,8). Der Bibeltext nach der Neuen Genfer Übersetzung steht im Zentrum. Worterklärungen, Infografiken, Lesetipps und ein Interview mit dem Theologen Dr. Wolfgang Nestvogel runden das Heft ab.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Das Magazin lässt sich bei vielen Gelegenheiten weitergeben. Einige Idee:

– evangelistische Einsätze (in der Stadt, evangelistisches Osterfrühstück…)

– Briefkasten-Aktionen, verbunden mit einer Einladung zum Ostergottesdienst

– Büchertisch

– zum Mitgeben im Ostergottesdienst

– persönliche Weitergabe zum Beispiel im Osternest

Bestell dir jetzt kostenfrei so viele Magazine, wie du brauchst über darumostern.de.

Auf Instagram und Facebook findest du evangelistische Beiträge zum Teilen.

 

Ein Kommentar zu “Darum Ostern: Die Ostergeschichte als Magazin

  1. Michael sagt:

    So häufig wie da im Radio für geworben wurde, hätte es mich auch gewundert, wenn da nicht alle von weg gegangen wären. Wollen wir hoffen, dass dadurch bei allen Empfängern der Stein ins rollen gebracht wird.

    Mich hatten vor ein paar Monaten mal die Zeugen Jehovas auf der Straße darauf angesprochen was es mit Ostern denn genau auf sich hätte und waren erstaunt, als ich denen eine genaue Antwort geben konnte. Dass ich laut denen der erste von dem Tag war zeigt, dass die Leute außer Osterhase und Ostereier sonst nicht mehr viel bis gar nix einfällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.