Woher kann ich wissen, dass es Gott überhaupt gibt?
Wo ist Gott?
Warum ist Gott nicht zu sehen?
Hat nicht Gott Schuld an allem?
Warum lässt Gott das Leid zu? Ist das ein Gott der Liebe, wenn er all die Not in dieser Welt zulässt?
Durch Kriege hat Gott zu alttestamentlicher Zeit ein ganzes Volk ausrotten lassen, und in der Bergpredigt heißt es: Liebet eure Feinde. Ist der Gott des AT ein anderer als der des NT?
Hat Jesus wirklich gelebt? Ist er Gottes Sohn?
In welcher Beziehung stehen Gott und Jesus zueinander? Ist das eine Person, oder wer von ihnen ist höher? Zu wem sollen wir beten?
Die Bibel ist doch von Menschen aufgeschrieben worden, darum ist alles relativ zu sehen. Wie können Sie sagen, dass sie von Gott ist und dass alles wahr ist?
Wie kann ich prüfen, ob die Bibel wahr ist?
Was ist an der Bibel anders als bei allen sonstigen Büchern der Weltliteratur?
Warum leben wir auf Erden?
Was ist der Sinn des Lebens?
Wie kann ich im täglichen Leben mit dem Glauben klarkommen?
Was ist Sünde?
Glauben heißt ja nicht »wissen«; wie kommen Sie dazu, den Glauben als etwas Gewisses darzustellen?
Ist zur Wiedergeburt ein äußeres Zeichen nötig?
Wodurch wird man selig – durch den Glauben oder durch Werke?
Warum hat sich Gott gerade die Methode des Kreuzes zur Erlösung ausgedacht? Wäre auch eine andere Methode denkbar?
Wie konnte Jesus vor 2.000 Jahren für unsere Sünden sterben, die wir erst jetzt begangen haben?
Aufgrund des Opfertodes Jesu Christi bietet Gott allen Menschen die Vergebung der Sünden an. Warum gibt Gott nun nicht eine Generalamnestie für die Sünden aller Menschen?
Es gibt meiner Meinung nach auch nach dem Tode noch die Möglichkeit der Rettung. Die Gnade Gottes muss doch größer sein als das, was Sie vorgetragen haben?
Was ist mit den Kindern, die zu früh gestorben sind, um je eine Entscheidung treffen zu können? Was ist mit Abgetriebenen oder Geisteskranken? Sind sie verloren?
Musste Judas nicht Jesus verraten, damit dadurch das Heil ermöglicht wurde?
In der Bibel ist von der Erwählung des Menschen durch Gott die Rede. Haben wir dann noch einen freien Willen, wenn Entscheidungen über Rettung oder Verlorensein längst gefallen sind?
Können Sie mir (natur-)wissenschaftlich beweisen, dass es eine Hölle gibt? (Frage einer Gymnasiastin)
Es gibt so viele Religionen. Diese können doch nicht alle falsch sein. Ist es nicht vermessen, wenn das Christentum behauptet, der einzige Weg zum ewigen Leben zu sein?
Beten wir, d. h. die Christen und die Moslems, nicht alle zu ein und demselben Gott? (Frage eines Moslems)
Woran kann ich erkennen, dass das Evangelium keine Religion, sondern göttlichen Ursprungs ist?
Gibt es ein Leben nach dem Tod?
Was ist das ewige Leben? Wie muss man sich das vorstellen?
Wann beginnt das ewige Leben?
Wie kann ich mir den Himmel vorstellen?

Weiteres Infos zum Buch „Fragen, die immer wieder gestellt werden“ von Prof. Dr. Werner Gitt im CLV Verlag.

Fragen, die immer wieder gestellt werden

Werner Gitt

Artikel-Nr.: 255127

Taschenbuch, 192 Seiten

ISBN / EAN: 978-3-89397-127-5

Prof. Dr. W. Gitt gibt Antworten, die aus der Evangelisationspraxis, aus Gesprächen mit fragenden Menschen und aus dem Studium der Schrift erwachsen sind. Die Fragen sind nicht »am grünen Tisch« entworfen, sondern wurden wirklich gestellt. Von daher handelt es sich nicht um theologische Spitzfindigkeiten, sondern um Probleme, die Zweifler, Fragende und Suchende wirklich bewegen. Der Autor behandelt dabei folgende Themen: Gott – Bibel – Schöpfung, Wissenschaft und Glaube – das Heil – die Religionen – Leben und Glauben – Tod und Ewigkeit. Ein hilfreiches Buch zur Gesprächsführung mit Christen und Außenstehenden. Zur Weitergabe an fragende und suchende Menschen bestens geeignet.

www.clv.de