Leben ändern kann nur Jesus

Ich will mich ändern – aber wie?

Geschätzte Lesezeit: 2:40 Minuten

In meinem Leben gibt es immer wieder Situationen, die mich innehalten lassen. Immer wieder komme ich an den Punkt, an dem ich denke: So geht es nicht weiter. Du bist auf einem falschen Weg und musst dich ändern. Doch das ist nicht so leicht. Bei kleineren Gewohnheiten geht es noch, aber was ist mit Charakterzügen? Wenn man ernsthaft versucht, ein besserer Mensch zu werden, hat man sich auf einen mühevollen Weg gemacht. Es erfordert viel Disziplin, viel Ausdauer und viel Frustrationstoleranz. Und jeder, der ehrlich mit sich selbst ist, stellt irgendwann fest: Ich kann mich bemühen und bemühen, aber irgendwo in mir drin gibt es etwas Böses. Und dieses Etwas kann sich verkleiden und verstecken, aber es geht nicht weg. Ich kann mich gut verhalten, ich kann mich sogar bessern – aber ich kann nicht wirklich immer von Herzen gut sein.

Der Kern ist nicht gut

Dieses Etwas nennt die Bibel unsere sündige Natur. Manche Menschen lassen dieser Natur freien Lauf und sind sofort erkennbar als ewige Klagegeister, als Egozentriker oder als Narzissten. Andere versuchen ernsthaft, ein gutes Leben zu führen – doch scheitern immer wieder. Im Grunde wissen alle nur zu gut, dass wir ganz tief drinnen etwas Böses haben. Die Bibel beschreibt uns deswegen als Sünder. Und das schlimme ist: Damit haben wir den Tod verdient. Jeder von uns. Die Bibel sagt:

„Der Lohn der Sünde ist der Tod.“ (Die Bibel, Römer 6, 23)

Sünde führt zum Tod

Ich bin also nicht wirklich gut, kann mich auch nicht gänzlich in der Tiefe verändern und alles das macht mich schuldig vor Gott und führt zum Tod? Der Vers in Römer 6, 23 geht allerdings weiter:

„Der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.“

Jesus liebt mich mehr als sein Leben

Die Sünde trennt uns von Gott. Doch Gott liebt jeden einzelnen Menschen und will mit ihm zusammen sein. Mit dir und mit mir. Deswegen ist Jesus Christus am Kreuz gestorben. In seinem ganzen Leben hat er nicht eine einzige Sünde getan. In ihm ist nichts Böses; er ist vollkommen gut. Ich hätte sterben müssen. Du hättest sterben müssen. Doch Jesus hat dieses große Opfer gebracht. Er hat einen Weg geschaffen, auf dem wir wieder in Kontakt mit Gott kommen können: durch den Glauben an die stellvertretende Zahlung von Jesus. Jedem von uns steht es nun frei, dieses Opfer anzunehmen und schuldfrei zu werden: „Glaube an den Herrn Jesus Christus, so wirst du gerettet werden!“ (Apostelgeschichte 16, 31)

Ein neues Leben bekommen

Zurück zum Anfang: Kann ich mich ändern? Kann ich ein gutes Leben führen? Ja und nein. Ich kann mich bemühen, aber ich kann nicht wirklich in der Tiefe gut sein. Was ich allerdings tun kann: die stellvertretende Zahlung von Jesus für mich im Glauben annehmen, eine Umkehr erleben und, wie die Bibel das so schön ausdrückt, „in Neuheit des Lebens wandeln“ (vgl. Römer 6, 4). Ich muss nicht bleiben, wie ich bin: Im täglichen Umgang mit Jesus verändere ich mich und werde immer mehr zu dem Menschen, den Gott sich eigentlich vorgestellt hat. Der Mensch, der ich eigentlich schon immer gern sein wollte. Wie das geht, ist ein Geheimnis.

6 Kommentare zu “Ich will mich ändern – aber wie?

  1. A. Kuener sagt:

    Ob man nicht „besser“ (er Mensch), falsch und richtig genauer definieren müsste? Die Religionspsychologin Victoria Rationi diskutiert das in ihren Ebooks (etwa: zum Weltethos). Ob man darüber einmal im Podcast berichten könnte?

    LG Angelika

    • Missionswerk Heukelbach sagt:

      Hallo Angelika,
      die Bibel lehrt, dass in unserer alten Natur nichts Gutes ist: (Rö.7.18: “ Denn ich weiß, dass in mir …. nichts Gutes wohnt.“) Wie im Blogbeitrag steht, scheitern alle Versuche des Menschen, ein „besserer“ Mensch im Sinne der Bibel zu werden, denn die Menschheit lebt, beginnend schon durch Adam, in Rebellion gegen Gott. Seitdem wird jeder Mensch als Sünder geboren und sündigt willentlich. Er ist als Sünder verloren und unfähig, seine Errettung zu erwirken (Titus 3,3; Römer 5,19; 1.Mose 8,21).
      Wir behalten die Idee des Podcasts im Hinterkopf!

    • Angelique sagt:

      Gott sieht in dein Herz, bevor du sprichst kennt er was du sagst und auch jetzt sieht er deine Gedanken, warum einem Menschen folgen indem genausowenig Gutes ist wie in dir.
      Gottes Wort sagt dir die ganze Wahrheit wer du bist lies den Römerbrief dort ist dein Spiegelbild.
      Wenn du JESUS CHRISTUS gehören willst, mußt Du allein auf sein Wort und IHN hören und nicht auf die Menschen. Denn so zeigt man Gott daß man ihm nicht glaubt indem man Rat sucht in der Welt.

      Psalm 139 ,23-24 Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz, prüfe und erkenne wie ich es meine.
      Und sieh, ob ich auf bösem Wege bin und leite mich auf dem ewigen Wege.

      Verlasse dich nicht auf die Menschen, dann gehst du verloren. Verlasse dich nur auf JESUS CHRISTUS dann wirst du gerettet. Es geht um Himmel oder Hölle.

    • Manuela sagt:

      Liebe Christine, unser ‚Test‘ sind die Charaktereigenschaften von Jesus Christus dem HERRN … Unser tägliches Gebet soll sein:
      HERR JESUS bitte zeige mir wer Du bist. HERR JESUS bitte zeige mir wer ich bin. AMEN :-))

  2. Angelique sagt:

    Ich muß nicht bleiben wie ich bin:
    2.Kor.5,17 Darum, ist jemand in Christo, so ist er eine neue Kreatur, das Alte ist vergangen, siehe es ist alles neu geworden. Kein neues Leben, keine Erlösung! Nur neues Leben ist Erlösung !

    Der Mensch der ich schon immer gern sein wollte: Der Mensch will sich selbst zu Gott machen (Stolz)

    Alle menschliche Kraft wird zerbrochen und der menschliche Stolz wird gedemütigt. Eine demütige und ergebene Dankbarkeit gegen Gott für seine TREUE und GNADE ist sein Wille.
    War dies in unserem Leben schon immer unser Wunsch? NEIN
    Ich ändere mich zu dem Menschen, den Gott sich vorgestellt hat :
    Gott hat uns erschaffen und wir haben so zu sein wie Er uns haben will. Das ist Gottes Wille und keine Vorstellung.
    1.Joh.5,12 Wer den Sohn Gottes hat, der hat das Leben, wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht.
    ER der HERR CHRISTUS JESUS verändert uns, damit wir IHM immer ähnlicher werden, wir folgen IHM im Gehorsam und Demut nach, allein aus Gnade.
    ER ERLÖST! ER VERÄNDERT! ER MACHT EIN NEUES HERZ! ER MACHT ALLES NEU!
    Nicht mehr ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.