Wie kann ich gerettet werden?

Wollen Sie gerettet werden? Wollen Sie Ihr Leben mit Gott in Ordnung bringen – koste es, was es wolle, und was immer die Konsequenzen sind? Wenn nicht sollten Sie Gott darum bitten, Ihnen die Wahrheit aufzuzeigen. Wenn aber Gott Ihnen Ihre Notlage gezeigt hat und Sie errettet werden wollen, gilt das, was in der Apostelgeschichte steht:

Tue Buße zu Gott und glaube an den Herrn Jesus Christus (Apostelgeschichte 20,21).

 

Buße tun

Das bedeutet ein Umdenken in Bezug auf Sünde. Ihre Einstellung muss sich ändern. Sie müssen eingestehen, dass Sie ein Sünder sind und dadurch ein Rebell gegenüber dem heiligen und liebenden Gott. Ihr Herz muss sich ändern, Sie sollten aufrichtig Leid und Scham für Ihre abstoßende und schmutzige Sünde empfinden. Anschließend müssen Sie bereit sein, von ihr abzulassen und Ihr Leben zu ändern. Gott fordert Menschen dazu auf, Werke zu tun, die der Buße würdig sind (Apostelgeschichte 26,20). Das ist zwingend notwendig. Denn Gott wird Ihnen keine Sünden vergeben, wenn Sie nicht davon ablassen wollen. Buße tun bedeutet, die Richtung zu ändern und von ganzem Herzen bereit zu sein, so zu leben, wie es Gott gefällt.

 

An Jesus Christus glauben

Das heißt zuerst und vor allem zu akzeptieren, dass Jesus der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes, ist (Matthäus 16,16) und dass Christus für Gottlose gestorben ist (Römer 5,6). Zweitens bedeutet es, dass Sie glauben, dass Christus in seiner Macht und Liebe fähig und gewillt ist, Sie zu retten. Und drittens bedeutet es, Ihr ganzes Vertrauen auf Christus zu legen, sich allein auf ihn zu verlassen und zu glauben, dass nur er Sie vor Gott gerecht sprechen kann. Ihre stolze und sündige Natur wird dagegen ankämpfen, wenn Sie sich nicht mehr auf Ihre eigene ,Gerechtigkeit‘ und Ihre eigene ,Religion‘ stützen wollen. Doch es gibt keine Alternative. Sie müssen aufhören, sich auf andere Dinge zu verlassen. Vertrauen Sie einzig und allein auf Jesus Christus, der die vollkommen erretten kann, die durch ihn zu Gott kommen (Hebräer 7,25). Wenn Gott Ihnen Ihre Not bewusstgemacht hat und Sie den Wunsch haben, sich zu Jesus Christus hinzuwenden, tun Sie es jetzt! Am besten ist, Sie beten laut. Das hilft Ihnen, sich völlig darüber klar zu sein, was Sie tun. Bekennen Sie, dass Sie ein schuldiger, verlorener und hilfloser Sünder sind, und bitten Sie den Herrn Jesus Christus von ganzem Herzen, Sie zu retten. Bitten Sie ihn, seinen rechtmäßigen Platz als Herr in Ihrem Leben einzunehmen, damit Sie sich von der Sünde abwenden und für ihn leben können. Die Bibel sagt:

Wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, dass Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet (Römer 10,9)

und:

Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden (Römer 10,13).

Wenn Sie wirklich Jesus Christus als Ihren Retter annehmen und ihn als Ihren Herrn akzeptieren, dürfen Sie diese Verheißungen für sich in Anspruch nehmen.