Geborgen ist meine Seele, weil sie auf Gott ausgerichtet ist.
Von ihm allein kommt meine Hoffnung
Die Bibel, Psalm 62,6

Schön, dass Sie unseren Kalender „Geborgen“ für das Jahr 2018 in den Händen halten Wir sind davon überzeugt, dass Gott Geborgenheit schenken möchte – auch Ihnen Klicken Sie sich durch die Texte, schauen Sie die Videos und erfahren Sie mehr!

VIDEO GELI:

Leid – eine Strafe Gottes?

Geli erlebte gemeinsam mit ihrem Mann viel Leid. Sie bekommen keine Kinder, Helmut einen Schlaganfall. Und trotzdem wissen sie: Gott ist kein strafender, sondern ein liebender Gott. Im Video erzählt Geli, wie sie zu dieser Überzeugung kam.
„Wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach.“ Die Bibel, Lukas 9,23

Passend dazu: Ist Gott schuld? Über den Ursprung von Leid und Tod:

GRATIS BESTELLEN

VIDEO HANS:

Keine Schwäche!

„Bloß keine Schwäche zeigen“, schwört sich der junge Hans. Er will weg vom alkoholkranken Vater und der finanziellen Not. Der gebürtige Wiener boxt sich durch, macht das große Geld als Spieler und hat alles, was er sich wünscht – vor allem Respekt. Liebe gehört nicht dazu. Doch dann lernt er Lilli kennen. Sie fürchtet Gott mehr als Menschen. Das erstaunt Hans. Er kommt ins Fragen und beginnt, die Bibel zu lesen. Das verändert sein Leben…

Passend dazu: Lukas-Evangelium mit Erklärungen:

GRATIS BESTELLEN

LITERATUR

Stürme in der Nacht

Eine Mut machende Broschüre für Senioren, die mit den immer heftiger werdenden Stürmen des Alters zu kämpfen haben. Der Text nimmt Bezug auf den Vergleich des Lebens mit einer Seereise, in deren Verlauf Gott durch Stürme auf sich aufmerksam machen und zum rettenden Glauben an seinen Sohn Jesus Christus führen möchte. Am Ende des Lebens steht der heftigste aller Stürme an, der Sterbetag, auf den Jedermann gut vorbereitet sein sollte. Wer sich in Jesus Christus geborgen weiß, wird sich einmal als goldenes Blatt vom Zweig lösen und in die Arme des himmlischen Vaters sinken.

Kostenfrei bestellen

Das Beste kommt noch

Ältere Menschen haben schon sehr viel erlebt. Viele Veränderungen in der Gesellschaft und in ihrem Lebensrhythmus mussten verarbeitet werden. Dafür verdienen sie tiefen Respekt und Anerkennung. Aber nicht alle kommen mit den Veränderungen auf ihrem Lebensweg in gleicher Weise zurecht, und manche „Senioren“ ziehen sich irgendwann innerlich zurück. Dabei kann auch der so genannte „Herbst des Lebens“ sinnvoll und glücklich verlaufen. Gott, unser Schöpfer, hält auch für ältere Menschen das Geschenk eines tief erfüllten Lebens bereit. Eine tiefe, innere Harmonie, eine dankbare und zufriedene Haltung, bekommen wir durch eine persönliche Beziehung zu Gott. Aber wie finden wir eine solche Beziehung? Um die Beantwortung dieser Frage und um weitere Themen für ältere Menschen geht es in den verschiedenen Beiträgen dieses Heftes.

kostenfrei bestellen