Wahre Liebe

Blumen, Schokolade oder doch lieber ein romantisches Abendessen? Wie zeigt man seine Liebe am besten? Manch einer sucht noch kurz vor knapp nach einem passenden Geschenk für seinen „Valentin“. Der 14. Februar ist in vielen Teilen der Welt der Tag, an dem Liebende ihrer Zuneigung Ausdruck verleihen. Das freut vor allem Floristen, deren Geschäft dann richtig brummt.

Natürlich ist es schön, wenn man am Valentinstag jemandem zeigen kann: „Ich liebe dich.“ Und jeder freut sich, wenn er eine Liebeserklärung bekommt. Doch echte Liebe bewährt sich im Alltag: Wie verhalte ich mich dem anderen gegenüber, wenn ich enttäuscht von ihm bin? Wie reagiere ich, wenn die Ecken und Kanten des anderen mir auf die Nerven gehen? Gar nicht so leicht, auch dann noch seine Liebe in Taten sprechen zu lassen und nicht nur davon zu reden.

Jesus ist das beste Beispiel für eine Liebeserklärung, die nicht nur aus schönen Worten besteht. Er sagte einmal:

„Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.“ (Die Bibel, Johannes 3,16)

Doch Jesus beließ es nicht bei diesem Versprechen. Am Kreuz hat diese Liebe zu uns ihren sichtbaren Ausdruck gefunden. Jesus starb unschuldig an unserer Stelle. Eigentlich hätten wir es verdient, dort zu sterben. Im Gegensatz zu Jesus, der vollkommen gut ist, sind wir nämlich vollkommen schlecht. Das zeigt sich jeden Tag in unserem Denken, Fühlen und Handeln. Und Gott wusste das! In der Bibel steht:

„Jesus Christus starb ja für uns zu einer Zeit, als wir noch ohnmächtig der Sünde ausgeliefert waren; er starb für Menschen, die Gott den Rücken gekehrt hatten. Nun ist es ja schon unwahrscheinlich genug, dass jemand sein Leben für einen unschuldigen Menschen opfert; eher noch würde man es vielleicht für einen besonders edlen Menschen tun. Gott hingegen beweist uns seine Liebe dadurch, dass Christus für uns starb, als wir noch Sünder waren“ (Die Bibel, Römer 5,6-8).

 

Das ist die größte Liebeserklärung, die es in der Weltgeschichte jemals gab und geben wird! Und sie gilt auch Ihnen. Gott wartet sehnsüchtig auf eine Reaktion von Ihnen auf diesen großen Liebesbeweis. Wir müssen nicht ohnmächtig der Sünde ausgeliefert bleiben. Wir können den Tod und die Auferstehung von Jesus Christus für uns glaubend annehmen. Wenn Sie das tun, erfahren Sie eine Liebe, die nicht von dieser Welt ist.

https://shop.heukelbach.org/shop/erwachsene/flyer/die-groesste-liebesgeschichte

Ein Kommentar zu “Wahre Liebe

  1. Pingback: EHE man sich trennt: Wie kann man eine Scheidung verhindern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.