Emils Behinderung veränderte Jiris Leben

Wie mein behindertes Kind mein Leben veränderte

Jiří und seine Frau freuten sich riesig über die Geburt ihrer Zwillinge Emil und Janik. Doch ihr Leben veränderte sich schlagartig, als sich der 2-jährige Emil an einer Karotte verschluckte. Er hatte einen Herzstillstand und musste reanimiert werden. Seither ist Emil schwerstbehindert. Jiří versuchte alles, um seinem Sohn zu helfen, damit Emil eines Tages aus dem Wachkoma erwachen würde. Doch er kam an einen Punkt, wo er sich eingestehen musste, dass die Lage aussichtslos ist. Wo er Hoffnung fand, erzählt Jiří im Video.

Jiří hat sich gefragt, was mit Emils Seele passiert. Vielleicht stellst du dir ähnliche Fragen: Was passiert mit Babys, die im Mutterleib sterben? Oder kurz nach der Geburt? Was ist mit geistig Behinderten, die nie eine bewusste Entscheidung für Jesus treffen können? Im Podcast „Das Gespräch“ unterhalten sich Christian und Thomas über diese Fragen und geben anhand der Bibel Antworten und Trost für Betroffene.

Weitere Folgen von „Das Gespräch“

Wer sich noch mehr mit dem Thema beschäftigen möchte, kann das Buch von John MacArthur „Ewig geborgen“ kostenlos herunterladen.

Ein Kommentar zu “Wie mein behindertes Kind mein Leben veränderte

  1. Sylvia sagt:

    Armer Junge. 🙁 Aber er lebt. Gott weiss warum.
    Ich glaube, das Kinder, die gleich nach der Geburt sterben oder solche Kinder wie Emil in den Himmel kommen. Sie können doch keine Sünde tun.
    Nick Vuijic, heute Evangelist ohne Arme, Beine geboren. Gott gebraucht ihn heute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.