EVANGELISTISCHE JUGENDARBEIT

Der Online-Kurs „7 Pfeiler einer evangelistischen Jugendarbeit“ richtet sich an Jugendleiter und Mitarbeiter. Mit diesem Kurs lernst du, deinen Dienst fokussiert, bibelfundiert und strategisch anzugehen. Er beantwortet brennende Fragen:

Wie wird das Evangelium Priorität Nr.1 in der Jugendarbeit?

Wie kann man Jünger machen, die Jünger machen, die Jünger machen?

Wie können Jugendliche in ihrem Umfeld evangelisieren?

 

Der Kurs ist komplett kostenfrei!

Anmeldung

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Kursdauer:
8 Wochen

Arbeitsaufwand pro Woche:
1-2 Stunden

Kursbeginn:
04.10.2021

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

DIESER KURS IST DAS RICHTIGE
FÜR DICH WENN...

Dieser Kurs ist das richtige für dich, wenn …

… du Teil des Führungsteams einer Jugend bist

… du ein evangelistisches Anliegen hast

… du noch kein evangelistisches Anliegen hast

… du möchtest, dass aus euren evangelistischen Events und Aktionen ein permanenter Lebensstil wird

Kursdauer: 8 Wochen

Arbeitsaufwand pro Woche: 1–2 Stunden

Kursbeginn: 4.10.21 - 29.11.21

Hinweis: In dieser Zeit solltest du deine Jugendstunde so planen, dass ihr wöchentlich ca. 30 Minuten Zeit für das Wochenthema des Kurses habt.

FAQs

Nein, der Vortrag ist aufgezeichnet. Du kannst dir frei einteilen, wann du den Vortrag schaust und die Aufgaben machst. Da jede Woche ein neues Thema inkl. Vortrag und Aufgaben freigeschaltet wird, solltest du die Lektionen aber in der dafür vorgesehenen Woche bearbeiten. Nachholen ist schwerer als man denkt.

Evangelisation geht jeden an. Allerdings geht es hier primär um Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 25 Jahren. Das bedeutet, dass Aufgaben, Beispiele und Aktionen aus der Perspektive von Jugendlichen geschrieben werden. Kinder / Jungschar können Teile davon nur bedingt tun. Deshalb können einige Aufgaben nicht umgesetzt werden. Die Prinzipien sind allerdings für alle Altersgruppen einsetzbar.

Ja, sehr gerne. Einige Kursteilnehmer haben es teilweise mit der kompletten Jugendleitung geschaut und die Aufgaben umgesetzt. Das ist produktiver und effektiver.

Ja, du bekommst nach dem Kurs einen Zugriff auf das Material.

Für diesen Kurs hast du keine monetären Kosten. Aber um das Ziel des Kurses zu erreichen wirst du Hingabe investieren müssen.

Mit den Aufgaben verfolgen wir zwei Ziele. Erstens wird der Teilnehmer des Kurses (Jugendleiter, Jugendleiterin) aufgefordert, seine Einstellung zu überprüfen und Korrektur in seinem Leben vorzunehmen. Im zweiten Schritt geht es darum, das Thema an die Jugendlichen weiterzugeben und konkrete Veränderungen in der Jugendgruppe vorzunehmen.

Der Kurs ist so konzipiert, das man zur Bearbeitung jeder Lektion maximal zwei Wochen ab Freischaltung hat (Videos sind immer abrufbar, aber die Aufgaben kann man danach nicht mehr einreichen). Das ist so festgelegt, damit der Verzug nicht zu groß wird und Teilnehmer schließlich aufgeben, weil sie zu weit hinterherhängen. Schätze dich realistisch ein – schaffst du es, nach einer Unterbrechung sofort wieder weiterzumachen und Lektionen nachzuholen?

Die Lektion wird nach Freischaltung in der vorgesehenen Woche vom Teilnehmer bearbeitet. Bei dem nächsten Jugendabend bespricht er das Thema der Lektion in der Jugendgruppe. Gemeinsam bearbeiten sie die Aufgaben, die an die Jugendgruppe gestellt werden. Das erste Ziel ist, dass die Jugendleitung nach 8 Wochen eine klare Idee von evangelistischer Jugendarbeit hat. Das zweite Ziel ist, dass man nach 8 Wochen einen festen Stamm von Jugendlichen für einen evangelistischen Lebensstil gewonnen hat. Je größer der Anteil der Jugendlichen ist, desto besser.

Dieser Kurs greift biblische Prinzipien und Herangehensweisen zur Verbreitung des Evangeliums auf und wendet sie auf die heutige Lebensrealität von Jugendlichen an. Das heißt nicht, dass Erwachsene, Senioren und Kinder ausgeschlossen sind. Die Prinzipien gelten für alle und können genauso auch auf die Gemeinde angewendet werden. 

"Ich wünsche mir, dass Jugendliche ein brennendes Herz fürs Evangelium bekommen"

Klaus Hipke ist verantwortklich für die Jugendarbeit „cruz“ des Missionswerks. Auf Seminaren, Freizeiten und Messen motiviert er Jugendliche zu einem evangelistischen Lebensstil. „Ich wünsche mir, dass sie ein brennendes Herz fürs Evangelium bekommen.“

Copyright 2021 © Stiftung Missionswerk Werner Heukelbach – Cookies