Babylon Berlin ist eine Warnung

Babylon Berlin

Geschätzte Lesezeit: 1:40 Minuten

Die TV-Serie Babylon Berlin ist in aller Munde. Die teuerste deutsche Filmproduktion aller Zeiten ist jetzt auch in den öffentlich-rechtlichen Sendern zu sehen. Die Macher lassen das Berlin der 20er Jahre wiederauferstehen – mit all seiner Gier nach Genuss und Glamour, aber auch mit den bitteren Seiten der Armut und Gewalt. Die Serie löse ein Gefühl der Beklemmung aus, schreiben die Filmkritiker, wenn man Schönheit sieht, die äußerst hässliche Stellen nur unzureichend bedeckt und eine bröckelnde Fassade, die die kommende Katastrophe erahnen lässt.

Babylon – ein Codewort für den Untergang

Obwohl ich selbst keine Folge der Serie gesehen habe, erinnern mich der Titel und die Rezensionen an ein altes Problem der Menschheit. Offenbar führt die Serie deutsche Geschichte vor Augen und zeigt Parallelen auf: zwischen dem heutigen Berlin, dem Berlin der „Golden Twenties“ und dem antiken Babylon. Babylon und das Berlin der 20er Jahre sind untergegangen. Die Ursachen dafür sind im Nachhinein klar zu benennen: die stolze Gier nach Macht und Genuss; Selbstverliebtheit und maßlose Selbstüberschätzung, die Gefahren erst erkennt, wenn es längst zu spät ist.

So war es auch im Oktober des Jahres 539 v.Chr., als Babylon, die damalige „Hauptstadt der Weltregierung“, fiel. Die feindlichen Armeen hatten mit einem simplen Trick längst die Außenbezirke eingenommen, als man in den Palästen der Macht noch Orgien feierte. In der Bibel kann bei den Propheten Jesaja und Jeremia lesen, dass Babylon an seinem ahnungslosen Hochmut zugrunde gegangen ist, der nicht nach Gott fragte.

Aus der Geschichte lernen

Babylon Berlin? Es scheint, als ob die Menschheit nichts dazu gelernt hat. Ob man sich diese TV-Serie ansehen mag, soll hier nicht diskutiert werden. Doch das beklemmende Gefühl, dass etwas grundsätzlich falsch läuft, sollten wir nicht einfach bei Seite schieben. Wir sollten aus den Fehlern früherer Generationen lernen und die Worte der Bibel ernst nehmen:

„Der HERR schaut vom Himmel auf die Menschenkinder, dass er sehe, ob jemand klug sei und nach Gott frage.“ (Die Bibel, Psalm 14,2)

Beginnen wir, nach Gott und seinen Vorstellungen für unser Leben zu fragen. Wie diese aussehen, lesen wir in der Bibel.

5 Kommentare zu “Babylon Berlin

  1. Michael Heilmann sagt:

    Ich habe bisher alle Folgen von Babylon Berlin geshen. Ein beklemmendes aber auch fazinierendes Gesellschaftsdrama, Ende der 20 Jahre, in einem Krimi eingewoben. Ein Beispiel wie die Gesellschaft damals und heute nichts gelernt hat, die damalige Gesellschaft aus dem 1. Weltkrieg, unsere Gesellschaft den Nationalsozialismus und den Sozialismus der DDR. Ein Leserbriefschreiber, Herr Helmut Becker schreibt das das die „verhaßte und gejagte AfD“ das Problem erkannt hat. Aber Sie haben die Verführung dieser satanischen Partei nicht erkannt. Diese Ideologie die sie gut heißen, ist die, die Deutschland mit dem Nationalsozialismus und den 2. Weltkrieg in den Untergang geführt hat. Es stimmt. Leider ist Deutschland schon wieder auf dem rechten Augen sehr sehschwach.

  2. Angelique sagt:

    Babylon ist überall, wir sind mittendrin,wo ist unser lebendiges Zeugnis?

    1.Joh.2.5 Wer aber sein Wort hält, in solchen ist wahrlich die Liebe Gottes vollkommen, daran erkennen wir, dass wir vollkommen sind.
    1.Joh.4.8 Wer nicht lieb hat, der kennt Gott nicht, denn Gott ist Liebe.

    Wo wären wir ohne die Liebe Jesus Christus ALLE AUF EWIG VERLOREN ( HÖLLE ) . Wer CHRISTUS JESUS aus Gnade gehört,der schuldet die Liebe auch zu den Verlorenen und zeigt ihnen wo Rettung ist bei JESUS CHRISTUS. Unterlassene Hilfeleistung verurteilt sogar die sündige Welt, wieviel mehr wird der HERR CHRISTUS JESUS, dies von uns fordern, wer kann diese Blutschuld tragen?

    STEHT AUF !!! Seht nicht tatenlos zu , wir sollen unser Zeugnis auch ausleben und tun. Zeigt wie ein wahrer CHRISTUSNACHFOLGER liebt. Nur dann gibt es Licht in Babylon

  3. Helmut Becker sagt:

    Leider ist es so. Andacht bitte an die Parteien im Bundestag schicken.
    Interessant ist, daß nur die verhaßte und gejagte AfD dieses Problem erkannt hat.
    Sie von der Stiftung schreiben das Gleiche wie das Missionswerk Mitternachtsruf mit seinem Bericht
    „Leben wir in der Zeit der Hure Babylon?“ – lesenswert!

  4. Sia sagt:

    Ich weiss schön, warum ich keinen TV habe. Bevor man sich die Augen verdirbt.
    Bei uns, wo ich wohne gibt es demnächst ein Orchesterauftritt, ganz groß geschrieben:
    Mit Gottes Segen in die Hölle. 😑

    • Angelique sagt:

      Wir sollten uns fürchten vor dem allmächtigen Gott der uns verfluchen kann, für immer und ewig in der Hölle verbannt zu werden, das ist KEIN Segen von Gott in der Hölle zu sein, sondern ein FLUCH.
      DER ALLMÄCHTIGE GOTT HÜTE UNS DAVOR, DASS WIR MENSCHEN VERFLUCHEN IN
      SEINEM NAMEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.