DARUM OSTERN IST ZURÜCK!

Die evangelistische Social-Media-Aktion macht auf den wahren Grund von Ostern aufmerksam: Jesus lebt! Machst du mit?
Share on facebook
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Darum Ostern

Gefühlt dauert Corona noch lange. Gefühlt reden an Ostern alle über den Lockdown und die Impfung. Diese „gefühlten Realitäten“ greifen wir in der Aktion „Darum Ostern“ auf lustige Art und Weise auf. Damit knüpfen wir an den Alltag und die Lebenswirklichkeit der Menschen an und bringen sie ins Nachdenken über den wahren Grund von Ostern. Es gibt Postkarten und SocialMedia-Posts mit kurzen Impulsen, die dazu anregen, mehr über Jesus Christus zu erfahren. Sie richten sich an Menschen, die bisher noch keinen Bezug zu Gott haben und mit der Bedeutung von Ostern nicht viel anfangen können. Wer von den Karten und Posts angesprochen wird, kann dann auf der evangelistischen Internetseite darumostern.de mehr erfahren.

TEILE DIE OSTERBOTSCHAFT

Auch auf Instagram, Facebook, YouTube und Pinterest geht es um diese „Gefühlten Realitäten“. Wir stellen dir alle Bilder zum Herunterladen und Teilen zur Verfügung:

darumostern.de/teilen

Wenn du Telegram nutzt, trete doch unserem Kanal bei: t.me/ostern21 Dann bekommst du alle Bilder und Texte direkt aufs Smartphone.

SLAM POETRY VIDEO

Das Herzstück der Aktion ist das Slam Poetry Video. Wenn es dir gefällt, leite es an deine Freunde weiter und teile den Link in deinem WhatsApp-Status!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentare

2 Kommentare zu “DARUM OSTERN IST ZURÜCK!

  1. Christine David sagt:

    Warum nennt Ihr Dreck, beschmutzen etc. nicht einfach Sünde, sowie es in der Bibel steht? Wir sind Sünder vor Gott! Ihr versucht Euch dem Zeitgeist anzupassen. Also der Versuch mit diesem Video Menschen zu erreichen wünsche ich Euch mit Gottes Segen.

    Noch ein Tip: zu Beginn wird viel, für mich zuviel wild mit Armen und Händen gestikuliert…das lenkt sehr ab von dem was Sie sagt. Das ist mit eines der ersten Dinge, die man in Rhetorikunterricht lernt. Hören Sie sich mal eine Predigt von Dr. Wolfgang Nestvogel am Karfreitag an. Das wissen Sie was ich meine. Oder ein Poetry Slam von Reedmed..

    Shalom
    Christine David

    • Missionswerk Heukelbach sagt:

      Liebe Christine, danke für dein Feedback.
      Unser Herzensanliegen ist und bleibt, dass Menschen Jesus Christus kennenlernen. Aber wir haben gemerkt, dass viele Menschen, die dem Glauben fernstehen, gewisse Begriffe nicht verstehen bzw. ganz anders füllen, als die Bibel es tut. Deshalb haben wir hier in dem Poetry Slam ganz bewusst nicht von Sünde gesprochen, sondern von Schmutz. Und die Bibel bedient sich auch immer wieder dieser bildhaften Sprache 🙂 Das Video soll ein erster Schritt für Noch-Nicht-Christen sein, sich mit der Bibel und dem Glauben an Jesus auseinanderzusetzen. Wir freuen uns, wenn du mit dafür betest.

      Was die Performance angeht, sind die Geschmäcker unterschiedlich 🙂

      Wir wünschen dir gesegnete Ostern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.