Felicitas hat keine Angst vor dem Tod

Felicitas: Wenn ich morgen sterbe

Was wäre, wenn ich morgen sterbe? Diese Frage stellt sich Felicitas bereits in jungen Jahren. Sie erkrankt immer wieder an seltenen Virusinfektionen, die jederzeit lebensbedrohlich werden könnten. Warum sie heute keine Angst mehr vor dem Tod hat, erzählt sie im Video.

5 Kommentare zu “Felicitas: Wenn ich morgen sterbe

  1. Marlies sagt:

    Hi,Felicitas danke für deine ermutigung ,ja unser herr jesus lebt und wir sollen und werden auch leben.ich war schwer drogenabhängig,politoxicoman,hatte viel sexuellen missbrauch,und eine schwere kindheit und ehe.immer mal wieder las ich in der bibel ,aber verstand sie nicht.irgendwann 1998 schrie ich zu gott und dufte ihm mein leben in seine hände legen.er hat mich erettet.es war ein schwieriger weg,auch heute habe ich noch mit viel schmerzen zu tun übergewicht usw.aber ich liebe gott unseren vater ,das er mir elenden sünderin barmherzigkeit geschenkt hat und sein kind sein darf,ja ich glaube an die auerstehung und das leben als ein geschenk,ich bin wiklich dankbar,für jesus.Gott segne dich und deine Familie,marlies.

  2. josef Oberhummer sagt:

    Christen brauchen keine Angst haben vorm Tod haben, denn ihr Herr hat schon langst den Tod besiegt.
    Christen wissen: Das Beste kommt noch.

    • Michael sagt:

      Zitat: „Christen wissen: Das Beste kommt noch.“
      Jo, so sehe ich das auch! Von daher, wenn man Jesus nachfolgt kann kommen was auch immer, aber man braucht nicht Angst zu haben denn wenn man im, für irdische Vorstellungen am schlimmsten, stirbt, dann kommt man „nach oben“ also zu Jesus der für uns schon eine Wohnung vorbereitet hat. Siehe Johannes 14, 1-4
      Schade nur um die Leute die nicht den engen Weg gehen, sondern den großen wo es „nach unten“ geht. Dafür ist es gut so viele Leute wie möglich aufzuklären damit sie nicht aus Unwissenheit nach unten kommen.

  3. Silvia sagt:

    Eine sehr positive Frau. Sie hat den Herrn. Wovor soll sie sich fürchten?
    Sie wird zu ihm eines Tages nach Hause gehen.
    Gott segne dich, deine Familie liebe Felicitas. Alles Gute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.