Hoffnung fürs neue Jahr

hoffnung-fuers-neue-jahr-2017

Die Hoffnung für das neue Jahr kann für Sie so wunderbar sein, wie Gott es Ihnen verspricht. Er gibt Ihnen in der Bibel Hoffnung für die Zukunft. Nicht auf der Grundlage Ihrer eigenen Bemühungen oder eigenen Entschlüsse, sondern ganz allein auf der Grundlage seiner Liebe und Freundlichkeit.

Da kann im neuen Jahr passieren, was will – steigende Preise, Arbeitslosigkeit, Wirtschaftskrise, Flüchtlingskrise, Familienprobleme – die solide göttliche Grundlage ist unveränder¬lich. Und ist es nicht gerade das, wonach wir uns in unserer schnelllebigen Zeit immer wieder sehnen: Treue, Zuverlässigkeit und beständige Zuneigung. Der Prophet Jeremia kannte das Geheimnis:

„Gesegnet (glücklich) ist der Mann, der auf den Herrn vertraut und dessen Vertrauen der Herr ist!“ (Die Bibel: Jeremia 17,7).

Der allmächtige Gott, der das ganze Universum geschaffen hat und es auch erhält, kümmert sich um Sie. Bei ihm finden Sie:

… Liebe, die nicht auf Gefühlen basiert oder auf eigenen Leistungen, sondern auf den Erbarmungen Gottes, die nie ein Ende haben:

„Gott aber beweist seine Liebe zu uns dadurch, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren“ (Die Bibel: Römer 5,8).

Jesus Christus ist auferstanden und lebt.

… Gnade, um Gott kennenzulernen, weil Jesus Christus die Last der Sünde weggenommen und die Strafe getragen hat.

„Denn auch Christus hat einmal für Sünden gelitten, der Gerechte für die Ungerechten, damit er uns zu Gott führte“ (Die Bibel: 1. Petrus 3,18).

Deshalb sollen wir ihm unsere Sünden bekennen.

… eine Beziehung in völliger Geborgenheit, weil der Herr Jesus versprochen hat:

„… wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen“ (Die Bibel: Johannes 6,37).

… sinnvolles Leben, weil die Nachfolge Jesu uns ans Ziel, zu Gott, bringt. Jesus sagt:

„Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich“ (Die Bibel: Johannes 14,6).

… eine ewige Zukunft, die sich auf die Verheißung Christi gründet:

„Wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, damit auch ihr seid, wo ich bin“ (Die Bibel: Johannes 14,3).

… eine ewige Heimat im Himmel, in der es keine Selbstsucht, keinen Hass, keinen Tod mehr gibt:

„Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, weder Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen“ (Die Bibel: Offenbarung 21,4).

Wenn Sie das neue Jahr beginnen, können Sie sich entweder auf sich selbst verlassen und gute Vorsätze machen, oder Sie setzen Ihr Vertrauen auf Gott. Durch den Glauben an sein Wort und durch den Glauben an Jesus Christus, den er gesandt hat, um Sie zu erretten, werden Ihr Herz und Sinn mit einer Hoffnung erfüllt, die niemals vergeht. Und obendrein schenkt er Ihnen Leben, das niemals endet:

„Wohl dem, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist, dessen Hoffnung ruht auf dem Herrn, seinem Gott!“ (Die Bibel: Psalm 146,5).

Kommentar verfassen