Hingabe – Gib alles!

Share on facebook
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Zwei Hände, die sich öffnen und Sand loslassen als Blogbild für Hingabe - Gib Alles

Alles geben, sich vollkommen aufgeben, selbst vergessen. Sich hingeben. Aber wozu? Und an wen oder was? Sich total veräußern, das machen wir nur für etwas oder jemanden, das oder den wir wirklich lieben. Wann lohnt sich Hingabe also wirklich?

Hingabe – was ist das eigentlich?

Das Wörterbuch definiert Hingabe als ein rückhaltloses sich hingeben für/an jemanden, etwas. Wikipedia sagt uns: Unter Hingabe versteht man den von rückhaltloser innerer Beteiligung geprägten Einsatz eines Menschen für eine Angelegenheit oder eine Person, die für den Betreffenden von höchstem persönlichem Wert ist.“

Hingabe. Das klingt für Viele von uns vielleicht erst einmal unattraktiv. Das hat etwas mit Verlieren, mit weggeben müssen zu tun. Es erfordert einen festen Entschluss und all unsere Kraft. Hingabe macht uns vielleicht Angst – weil sie so endgültig, so allumfassend ist.

Ganz oder gar nicht

Wahre Hingabe finden wir selten. Vieles wird halbherzig gemacht, gerade so, dass es noch passt. Um zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen müssen wir uns völlig hingeben – wie Spitzensportler, die sich voll und ganz ihrer Karriere verschreiben. Nur mit höchster Disziplin schaffen es diese Sportler, jeden Tag zu trainieren, das ganze Leben dem Sport unterzuordnen und an ihre Grenzen zu gehen.

Was wir uns von Hingabe erhoffen ist Erfüllung. Der Sportler wünscht sich Siege, Ansehen und Berühmtheit, oder vielleicht Reichtum. Aber vieles lässt uns leer zurück. Nur Hingabe an Gott kann uns dauerhaft erfüllen und uns tiefe Freude bereiten.

Gott gab sich für uns hin

Die größte Beispiel für Hingabe in der Geschichte der Menschheit finden wir in Jesus Christus. Er opferte sich für uns, gab sein Leben für uns hin. Am Kreuz starb er schuldlos für unsere Sünden. Wenn wir seinen Kreuzestod für uns annehmen, sind uns unsere Sünden vergeben. Wir können eine Beziehung zu Gott haben und dürfen ihn Vater nennen.

Hingabe an Gott

Hingabe ist keine passive Selbstaufgabe. Sie ist zutiefst aktiv und freiwillig. Hingabe ist die natürliche Reaktion auf Gottes Liebe. Wir geben uns ihm hin, „weil Gott uns zuerst geliebt hat“. (1. Johannes 4,19). Nur Hingabe an Gott kann uns dauerhaft erfüllen und uns tiefe Freude bereiten.

Der Schriftsteller C. S. Lewis stellte fest: „Je mehr wir uns Gott hingeben, desto stärker finden wir zu uns selbst – weil er uns gemacht hat!  Er hat die unterschiedlichen Menschen erfunden, die Sie und ich sein sollen. […] Je mehr ich mich Jesus Christus zuwende und mich seiner Persönlichkeit unterwerfe – desto mehr entwickle ich meine wahre Persönlichkeit.“

Die Hingabe an Gott birgt ein großes Geheimnis, das es sich lohnt, zu entdecken: „Denn wer sein Leben erhalten will, der wird's verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden.“ (Matthäus 16,25)

Wir wünschen dir, dass du Gottes Liebe für dich erkennen kannst und immer mehr in ein Leben der Hingabe an ihn hineinwächst. Gib Gott dein Leben und schenke ihm dein Herz. Er ist deiner Hingabe wert.

Kommentare

5 Kommentare zu “Hingabe – Gib alles!

  1. Eveline Waldis sagt:

    Was heisst alles hingeben, mein ganzes Herz. Mein Kreuz auf mich nehmen. Das alte Loslassen. Mit anderen Worten? Praktisch

  2. Claus F. Dieterle sagt:

    Hingabe, ja, aber nicht nur solange es für einen bequem ist, denn wer Jesus Christus nachfolgen will muss sich selbst verleugnen und sein Kreuz auf sich nehmen (Matthäus 16,24).

  3. Erich Eisner sagt:

    Es ist so wahr was da geschrieben wurde. Ich kann aus meinen Erfahrungen sagen, es macht große Freude dem Herrn nichts vorzuenthalten und ich bin deprimiert, wenn ich ihm nicht alles hingebe.
    Der Herr segne euch für eure tolle Arbeit und danke für den schönen Radiosender.

  4. Dieter Maier sagt:

    „Der ist kein Narr, der hingibt, was er nicht behalten kann um zu gewinnen, was er nicht verlieren kann.“ Jim Elliot, Missionar, starb mit 29 Jahren, gewann alles, die Ewigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.