DER HARMLOSE JESUS

Von vielen wird Jesus als ein harmloser Mann mit Sandalen in einem langen Gewand dargestellt, der gute Dinge tat. Ist er der harmlose Jesus, der mit unserem Leben gar nichts zu tun hat? Oder ist er der Retter und Richter der Menschheit?
Share on facebook
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Ist Jesus harmlos?

Geschätzte Lesezeit: 3:30 Minuten

Woran denkst du bei dem Namen Jesus Christus? War Jesus Christus ein Schwindler, war er ein Prophet, gab es ihn überhaupt? Es gibt unendlich viele verschiedene Ansichten über Jesus. Religionen, Kirchen, Historiker und Philosophen – sie alle haben unterschiedliche Standpunkte.

Für wen hältst du Jesus Christus? Jesus stellte diese Frage seinen Jüngern: „Was sagen die Menschen, wer der Sohn des Menschen ist? Sie aber sagten: Einige: Johannes der Täufer; andere aber: Elia; und andere wieder: Jeremia oder einer der Propheten.“ (Die Bibel: Matthäus 16,13-14). Schon damals war die Antwort mehrdeutig. Doch Jesus forderte seine Jünger zu einer konkreten Antwort heraus. Er sprach zu ihnen: „Ihr aber, was sagt ihr, wer ich bin?“ (Die Bibel: Matthäus 16,15).

DER AMPUTIERTE JESUS

Es gibt Leute, denen es gleichgültig ist, wer Jesus ist. Anderen wiederum ist es egal, ob ihre Vorstellung von Jesus Christus mit der Bibel übereinstimmt. In meiner Jugend gebrauchte ein Pfarrer in einem Gottesdienst eine eindrückliche Illustration. Er sammelte Antiquitäten, und so stieß er eines Tages auf ein Kruzifix, bei dem die Arme der Jesusfigur fehlten. Die Jesusfigur hing also ganz ohne Arme am Kreuz. Es besteht die Gefahr, dass wir, ähnlich wie in diesem Beispiel, etwas von dem biblischen Jesus amputieren. Es ist nicht egal, ob wir etwas von Gottes Eigenschaften „abschneiden“. Denn wenn man Jesus Christus seiner Eigenschaften und wahren Natur beraubt, dann wird Gott harmlos. Der Glaube an ihn wird kraftlos und trostlos. Die meisten Ansichten, die heute über Jesus die Runde machen, stimmen nicht mit der Bibel überein. Man macht aus Jesus einen ohnmächtigen Mann. Doch er sagte von sich: „Mir ist gegeben alle Macht im Himmel und auf Erden.“ (Die Bibel: Matthäus 28,18). Entweder ist das, was Jesus sagte, wahr, oder Jesus ist ein Lügner.

DER BIBLISCHE JESUS CHRISTUS

Jesus sagte: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich“ (Die Bibel: Johannes 14,6). Man predigt noch gerne von Jesus als Menschenfreund, als Wundertäter, als Sozialrevolutionär, oder als Wunderheiler. Aber als der einzige Weg in den Himmel, als die Wahrheit und das Leben? Das geht dann doch zu weit. Doch der biblische Jesus ist Herr über Leben und Tod. Er ist der auferstandene Herr. Er ist der König aller Könige und der Herr aller Herren. Er ist der Schöpfer und Erhalter aller Dinge. Er ist der Richter aller Menschen, der einzige Retter aus der ewigen Verlorenheit. Der biblische Jesus ist der allmächtige Gott. Er ist der einzige Name, durch den wir gerettet werden müssen. Zu ihm können wir jetzt und hier beten, weil er lebt. Er ist es, vor dem sich einmal jedes Knie beugen muss.

WER DAS ORIGINAL NICHT KENNT, ERKENNT AUCH NICHT DIE FÄLSCHUNG

Ich weiß nicht, ob du Nutella magst. Wer Nutella mag, der erwartet, dass der Aufdruck auf dem Glas mit dem Inhalt übereinstimmt. Nutella-Fans schmecken, ob es das Original oder eine billige Fälschung ist. Paulus sagt, wenn euch jemand einen anderen, einen gefälschten Jesus andreht, dann nehmt ihr das einfach so hin. Wie ist so etwas möglich? Wer noch nie Nutella gegessen hat, kann keine Abweichung vom Original unterscheiden. Wer die Bibel, also das Original, nicht kennt, kann nicht erkennen, wer der wahre Jesus ist. Wer die Bibel nicht kennt, dem kann man einen harmlosen Jesus andrehen.

DER HEILIGE GEIST SCHENKT ERKENNTNIS

Nachdem Jesus damals die verschiedenen Meinungen der Leute über sich hörte, fragte er seine Jünger: „Ihr aber, was sagt ihr, wer ich bin? Simon Petrus aber antwortete und sprach: Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes. Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: Glückselig bist du, Simon, Sohn des Jona; denn Fleisch und Blut haben es dir nicht geoffenbart, sondern mein Vater, der in den Himmeln ist“ (Die Bibel: Matthäus 16,15-17).

Dass Jesus der Gesalbte, der von Gott autorisierte, wahre Prophet ist, wird uns nicht einfach durch eine biblische Beweiskette klar. Der himmlische Vater muss uns durch seine Gnade offenbaren, wer Jesus ist. Gott muss uns durch seinen Heiligen Geist die Erkenntnis schenken, was diesen Jesus Christus ausmacht. Nicht alle Menschen werden Zeit ihres irdischen Lebens erkennen, wer Jesus Christus wirklich ist. An ihm werden sich auch weiterhin die Geister scheiden. Aber ich wünsche dir von Herzen, du wie Petrus erkennen und sagen kannst: Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die Heukelbach-App

Glauben.Leben.Teilen.

Jetzt herunterladen