Die Ehe – Pleite oder Perle?

Geschätzte Lesezeit: 2:40 Minuten

Ein Mann und eine Frau verlieben sich, heiraten und leben glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende – das ist der Stoff aus dem Träume sind. Doch ein glücklicher Anfang garantiert kein Happy End – auch wenn Hollywoodfilme das vorgaukeln. Die Realität sieht oft leider anders aus. Gewalt statt erhoffter Geborgenheit. Geschrei statt ermutigender Gespräche. Beißende Kritik statt echter Nestwärme. Man ist nicht automatisch ein guter Ehepartner, nur weil man geheiratet hat. Dazu braucht es mehr – ein grundsätzliches Verständnis für das Wesen der Ehe.

Die Ehe: eine herrliche Erfindung Gottes

E H E – das steht buchstäblich für die Worte: Eine Herrliche Erfindung. Gott selbst hat die Ehe ins Leben gerufen. Er schuf die ersten Menschen Adam und Eva füreinander (Die Bibel, 1. Mose 1,27). Sie sollten in Harmonie für Gott leben. Wir dagegen haben Gott und seine Pläne für die Ehe vergessen. Wir leben in Distanz zu ihm und darum in Dissonanz zueinander. Das Ergebnis: Viele Beziehungen plätschern so dahin. Man hat sich arrangiert. Oder man bricht aus, sucht Erfüllung bei einem anderen Partner. Das schöne Hochzeitsbild von früher hat Risse. Bis zum Jahr 1950 wurde in Deutschland nur etwa jede achte Ehe geschieden. Doch heute endet etwa jede zweite Ehe vor dem Scheidungsrichter. Die Trümmer dieser zerbrochenen Ehen sind unübersehbar. Doch dafür kann man nicht den Architekten verantwortlich machen.

Tipps: Wie eine Ehe gelingt

Gott ist nicht nur der Erfinder der Ehe, sondern auch ihr Erhalter. Er möchte, dass du eine glückliche Ehe hast! Folgende Tipps helfen dir für eine gelingende Beziehung:

  • Betet füreinander. Betet miteinander. Betet für eure Kinder, eure Eltern und Arbeitskollegen. Gott hört euch, wenn ihr zu ihm ruft.
  • Lest in der Bibel. Gottes Wort ist lebendig und kräftig und verändert eure Herzen. Es bringt die harten und kalten Stellen in der Seele zum Schmelzen.
  • Vergebt einander. Wenn ihr euch gegenseitig verletzt habt, wenn ihr versagt habt, bekennt eure Schuld vor Jesus und einander und vergebt euch von Herzen. Dann erfüllt der Friede Gottes neu eure Ehe und Familie.
  • Sprecht viel miteinander. Nehmt euch täglich die Zeit, um voreinander die Herzen zu öffnen und über alles zu reden. Füreinander da zu sein und zuerst an den anderen zu denken, das ist echte Liebe, wie sie uns Jesus Christus vorgelebt hat.

Die Ehe ist ein Leuchtturm der Liebe

Eine Ehe, die mit Jesus Christus als Drittem im Bunde geführt wird, ist ein Leuchtturm der Liebe. Vertrau Gott, dem Erfinder der Ehe, dass er es gut mit dir und deiner Beziehung meint. Vielleicht stehst du gerade vor einem Scherbenhaufen, bist enttäuscht und entmutigt. Vielleicht hast du selbst Fehler gemacht, nicht so geliebt, wie Jesus sich es wünscht. Dann sag all diese Dinge zu Gott. Arbeite mit seiner Hilfe an der Rettung deiner Ehe. Bei Jesus Christus lernen wir, was wahre Liebe ist. Wahre Liebe wartet, wahre Liebe gibt sich hin, wahre Liebe ist treu. Liebe wird kalt und erstarrt, wenn man sie von der Gnade und Treue trennt. Dann sterben Beziehungen. Doch wer Jesus hat, der hat das Leben (Die Bibel, 1.Johannes 5,12).

Mehr zum Thema hörst du in unserem Podcast „Das Gespräch“. Christian und Thomas unterhalten sich darüber, was man tun kann, wenn es in der Ehe kriselt. Hör rein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.